Letzter Gruß.

Manche Dinge versteht man nicht. Andere Dinge kann man gar nicht richtig wahr haben, sie wirken zu irreal um wahr zu sein. Manch einer wird sogar behaupten, dass nur das real ist was man sehen und anfassen kann. Das macht es schwierig Dinge zu glauben und als Realität anzunehmen, die man nicht wahrhaftig spüren kann.

So ist es mit dem Tod. Meist kündigt er sich an, durch Alter oder Krankheit, oder beides. Das Universum gibt einem Zeit sich irgendwie darauf vorzubereiten. Aber selbst wenn das Ende dann kommt, bleibt es immer noch ein Stück weit unbegreiflich, dass der Mensch den man kannte nie wieder zurückkommt. Ganz und gar unbegreiflich ist es, wenn da ein Mensch ganz unvorhergesehen aus dem Leben gerissen wird. Wie ein Schlag ins Gesicht.

Es braucht Zeit bis man das endgültig verstanden hat, bis man das was passiert ist wirklich als Realität anerkennt.

Ich hoffe es geht dir gut, wo auch immer du jetzt bist. Ein letzter Gruß an dich.



blog comments powered by Disqus