Gastbeitrag: Webinar Klinische Psychologie für Fernstudierende

Michaela Nißler und Ludwig Andrione haben ein Webinar entwickelt, dass sich Studierende der Psychologie richtet, denen der Fachbereich der klinischen Psychologie im Studium fehlt. Damit dürfte das Webinar für zahlreiche Fernstudierende der FernUni Hagen durchaus attraktiv sein. Neben einer Einführung in die klinische Psychologie, die Klassifikation und Diagnostik eben jener werden auch klassische Denkfehler im Zusammenhang mit psychischen Störungen adressiert. Ich glaube, das ist ganz spannend.


Bild von mmi9 auf Pixabay

Fehlt Dir auch klinische Psychologie?: Vom Fern- zum Präsenzstudium

Hi, ich bin Michaela! Ich bin Psychologin und arbeite jetzt in der Arbeits- und Organisationspsychologie sowie als Trainerin und Beraterin für verschiedene Themen wie Kommunikation und klinischen Psychologie.

Nach dem Abitur gleich zu wissen in welche Richtung es gehen soll? So ging es mir nicht und ich studierte zuerst im Wirtschaftsingenieurwesen, doch irgendwie war ich unzufrieden - war’s das nun? Wie viele von euch interessierte ich mich für Psychologie - doch ich war mir unsicher ob es wirklich das ist was ich wollte??


Wie ich vom FernStudium zum Präsenzstudium kam

„Ein FernStudium bietet Flexibilität und trotzdem viel Wissen und Kompetenz“, dachte ich mir und fing daher vor einigen Jahren an der FernUni Hagen an Psychologie zu studieren. Es gefiel mir gut, ich bleib dran und wurde mir immer sicherer, dass es das ist was ich machen möchte. Jedoch entstand der Wunsch nach praxisnahem Wissen der klinischen Psychologie.
Mich interessierte damals wie heute, welche Störungen es überhaupt gibt, wie ich sie erkenne und die Frage wann ist es überhaupt eine psychische Störung? Da ich im FernStudium darauf keine Antworten fand und mir „nur Bücher lesen“ bei diesem Thema nicht genug waren, entschloss ich mich auf eine Präsenzuni zu wechseln.


Meine praktische Erfahrung mit klinischer Psychologie

Jetzt, einige Jahre später, bin ich im psychologischen Bereich in der Berufspraxis tätig und möchte mit euch meine Erfahrungen und mein Wissen der klinischen Psychologie teilen. Sowohl in der Arbeitspsychologie, als auch im Trainingsbereich mit Gruppen und im Einzelsetting hat mir immer wieder Wissen aus der klinischen Psychologie weitergeholfen und meine Arbeit bereichert. Auch zu wissen, was kann man bei einer Krise/psychischen Erkrankung tun, wann ist es überhaupt krankhaft, denn es kann jeden treffen und oftmals kann man auch selbst etwas dagegen tun.


Eine Brise positive Psychologie

Antworten habe ich beispielsweise In der Verhaltenstherapie und in der Positiven Psychologie gefunden. Bei depressiven Tendenzen kann zum Beispiel die Übung „3 Good Things“ aus der positiven Psychologie entgegenwirken: Schreibe Dir jeden Tag drei Dinge (Kleinigkeiten!) auf, die heute für dich schön waren und was du dazu beigetragen hast.
Viel Freude mit dieser Übung!


Meine Schlussfolgerung aus all dem

Kenntnisse der klinischen Psychologie hilft mir in meiner täglichen Praxis: Bei Beratungen, Trainings und auch der Personalauswahl. Durch diese Überzeugung habe ich mit einem lieben Psychologie-Kollegen und ebenfalls FernStudium-Experte Ludwig ein Webinar für euch entwickelt. Wenn ihr wissen wollt welche psychische Störungen es gibt, wie ihr diese unterscheiden könnt und wie sie überhaupt diagnostiziert werden, seid ihr in unserem Webinar genau richtig. Also: Unser Online-Seminar zur klinischen Psychologie in der Berufs-Praxis findet am 16. und 17. Oktober statt.


Wenn Du mehr wissen willst, weitere Infos findest du unter folgendem Link:
https://www.andrione.info/webinar-klinische-psychologie/
Michaela


blog comments powered by Disqus