Schweinegrippe vs. saisonale Influenza

Ja die Erkrankungsraten steigen und ja der Impfstoff der deutschen ist alle, obwohl man vor zwei Wochen noch von der größten Impfaktion in der deutschen Geschichte sprechen wollte.

Es erkranken vor allem die jüngeren, Kinder und Jugendliche zuerst. Da besteht bisher kein Unterschied zwischen (saisonale) Influenza und Schweinegrippe. Aus dem einfachen Grund, das Jugendliche viele soziale Kontakte haben (Schule, Freunde und Co) und Kinder ohnehin kein so ausgefeiltes Immunsystem haben wie das vollentwickelte der Erwachsenen.

Schweinegrippe

In Deutschland gibt es derzeit ca 40.000 bestätigte Fälle von Schweinegrippe Erkrankungen. Davon sind 16 tödlich verlaufen. 13 der 16 Verstorbenen hatten bekannte schwere Vorerkrankungen, wie Herzfehler, Diabetes oder gar eine Lebertransplantation hinter sich. Bei zweien sind Vorerkrankungen unbekannt, aber nicht ausgeschlossen.
Die Altersspanne reicht von 5 bis 65 Jahre.
(Quelle: Robert-Koch-Institut und das Kleingedruckte der Zeitungen)

Influenza
„Saisonale Influenzawellen verursachen in Deutschland jährlich zwischen 1 und 5 Millionen zusätzliche Arztkonsultationen, etwa 5.000 bis 20.000 zusätzliche Hospitalisierungen und durchschnittlich 8.000 bis 11.000 zusätzliche Todesfälle.
(Quelle: Robert-Koch-Institut)
Andere seriöse Quellen, wie Ärzte aus der Uniklinik Heidelberg sprechen von 70 Todesfällen pro Tag, wegen der saisonalen Influenza.

Symptome einer Schweinegrippe:

* Plötzlich einsetzendes, hohes Fieber, Appetitlosigkeit, Husten, allgemeine Schwäche.
* innerhalb weniger Stunden Schnupfen, Halsschmerzen, Übelkeit, Erbrechen und Durchfall auftreten.
* Als häufige Komplikation kann es vor allem bei geschwächten Menschen nach kurzer Zeit zu einer schweren Lungenentzündung kommen, die oftmals tödlich endet.

Impfnebenwirkungen:
allergische Reaktionen (aber die kanns immer und überall geben)
Schmerzen an der Injektionsstelle (auch unspektakulär)
Kopfschmerzen, Übelkeit, Schüttelfrost (alle möglichen anderen allgemeinen Nebenwirkungen)
generalisierte Ausschläge
Krampfanfälle
Guillain-Barre- Syndrom (Entzündliche Erkankung des Rückenmarks, mit Lähmungserscheinung
Nierenschädigung
das ist nur eine kleine Auswahl....

Adjuvantien
Die Wirkverstärker in den Impfstoffen, damit weniger Antigen benötigt wird.
Die Wirkverstärker wurden mit Hilfe von Nanotechnologie hergestellt, sind demnach äusserst klein und es ist möglich, dass diese Partikelchen an die Falschen Orte gelangen, da sie durch ihre geringe Größe nahezu durch jede Körpermembran hindurch können. Damit können sie mit Leichtigkeit zum Beispiel im Gehirn landen, oder in Rückenmarkszellen. Und da gehören sie nicht hin.
Es sind auch schon Menschen an der Impfung verstorben. Aber darüber ist wenig in den öffentlichen Medien zu lesen. Eine der geimpften hatte einen Herzfehler und ist wenige Stunden nach der Impfung verstorben

In den Impfstoffen ist zudem synthetischen Vitamin E, kann in höheren Dosen zu Blutungen führen

Vor der Zulassung wurde der Impfstoff an ganzen 62 Probanden getestet.

Der Vertreiber des Impfstoffen „Glaxo-Smith-Cline“ kann mit 3,5 Milliarden Dollar Einnahmen rechnen.

Naja, ich arbeite in der Gesundheitsbranche und werde mich sicherlich nicht impfen lassen. Mir missfällt der Gedanke irgendwelche Nanotechnologiepartikel in mir rumschwimmen zu haben.
Zudem ist es so, das die allermeisten Schweinegrippefälle recht milde verlaufen. 1 Woche erschlagen von Fieber, Husten und sonstigen Symptomen, und danach is es wieder gut.
Wer Risikopatient ist, also einen Diabetes hat oder eine Autoimmunerkrankung da sieht es schon anders aus. Bei der Gruppe, kann die Grippe schwerwiegender ausfallen. Kann muss aber nicht.

Das hier ist nur meine Meinung und Auflistung, vielmehr für meine eigene Klarheit, aber den ein oder anderen wird es vielleicht doch interessieren.

Im Endeffekt sterben an der Influenza mehr als an der Schweinegrippe, und wenn dann nicht an der Erkrankung selbst sondern vielmehr an der Pneumonie, wenn die kleinen putzigen Viren sich dann einen neuen Spielplatz namens Lunge aussuchen. Ich verstehe einfach die Riesengroße Panikmache nicht.

Wobei eigentlich ist die Erklärung vermutlich recht einfach:
Wirtschaft kontrolliert Politik.
Pharmawirtschaft ist eines der größten Geschäfte
und Politik kontrolliert Medien.

insofern.... Macht was draus ;)

http://frontal21.zdf.de/ZDFde/inhalt/1/0,1872,1001633,00.html?dr=1
http://www.dasgelbeforum.de.org/forum_entry.php?id=121441
http://www.rki.de/cln_100/nn_200120/DE/Content/InfAZ/I/Influenza/IPV/Schweineinfluenza__Situation.html
Wochenbericht Robert-Koch-Insitut als pdf
blog comments powered by Disqus