Apocalypse Now - Tokio Drift

Die Geschehnisse in Japan könnten auch der Trailer für einen Katastrophenfilm sind. Sind sie aber nicht. Ist alles real passiert und passiert immer noch.

Nicht das ein verheerendes Erdbeben und der vernichtende Tsunami im Anschluss ausgereicht hätten. Auch um den ausbrechenden Vulkan kümmert sich keiner mehr. All diese Naturereignisse die schon für sich genoommen schreckliche Folgen für das kleine Land haben rücken in den Hintergrund. Wirklich gefährlich und bängstigend scheinen nur noch die Ergeinisse im Atomkraftwerk Fukushima 1. Täglich, fast stündlich kommen neue Schreckensmeldung aus den Reaktoren. Bis jetzt sind 3 Reaktoren explodiert, ein vierter hat gebrannt. Um die zwei anderen Reaktoren macht man sich auch Sorgen, da die Kühlsysteme dort auch nicht wirklich ordnungsgemäß funktionieren.


Zu all dem addieren sich dann noch die schwammigen Informationen, welche die japanische Regierung herauslässt. Immer wieder stückchenweise. Immer wieder wird zurückgerudert. Manches wieder dementiert. So ganz genau weiß keiner was los ist im Akw. Vermute ich. Mittlerweile wurde der Unfall als schwere Unfall  eingestuft. Nach
INES-Skala Stufe 6. Damals in Tschernobyl war es Ein katastrophaler Unfall der Stufe 7.

Viele der Anwohner, und Bewohner der umliegenden Ortschaften (zumindest was davon noch übrig ist), wurden und werden evakuiert. 


Der Schutz der Reaktoren war für die Arbeiter in Fukushima sicherlich ein Kamikaze-Kommando. Und die Aufräumarbeiten werden es ebenso. Dort sind sicherlich einige verstrahlt worden, und werden vermutlich noch immer verstrahlt.
Gesund ist das nicht. Aber irgendwer muss dableiben und den Schaden begrenzen.

Trösten kann da auch nicht, dass die Strahlenwolke nicht in Deutschland ankommt. Aber auswirken wird es sich dann doch. Auch auf Deutschland. Immerhin kommen viele Waren und Güter aus dem asiatischen Raum. Auch Japan. Vor allem Autos. Auf die Börse hat es jetzt schon Auswirkungen.

blog comments powered by Disqus