Seelentherapie durch Blütenenergie

Rischtisch! Bachblüten. Darum gings bei meinem Seminar gestern. Warum gerade dieses Thema? Die andern waren noch uninteressanter für mich. Also dacht ich mir ich geh doch mal dahin wovon ich absolut nich überzeugt bin. Siehe da schon mit dem Film zur Einleitung begann meine Abneigung dem Thema gegenüber zu wachsen. Besser gesagt mit dem Titel des Films, welcher derselbe is wie der Titel dieses post's.
Naja zumindest hab ich jetzt gelernt dass der gute Mann Edward Bach hieß, in Sachen Intuition, Einfühlungsvermögen und Esoterik ziemlich was auf dem Kasten hatte. Und obendrein anscheinend mächtig einen an der Klatsche. Schnippelt da Blüten ab, die mit ner Wasserschale - Quellwasser wohlgemerkt - aufgefangen werden, damit auch ja keine böse Energie des Menschen übertragen wird...oder so. Dann stellt er die Schale den Tagüber auf die Fensterbank in die Sonne, damit das Krebserrengende UV-Licht darauf einwirken kann.
Aber der Burner (der absolute Abschuss für all die Unwissenden) is ja, dass man diese Blüten nur zu einer ganz arg doll bestimmten Zeit pflücken kann und dann alles auch nur an der einen Stelle im Norden Englands.

Nenene. Ich weiß das die Rescue Remedie Tropfen (so Notfalltropfen aus mehreren Bachblüts), im Falle von Prüfungsstress, Unfall und sonstwas wirklich ein wenig beruhigen, aber vielleicht liegt das auch am Alkohol mit dem die Dinger vermischt wurden.

Ja ne is klar. Weil Kinder das kriegen und es wirkt, kann man ja nich sagen, man müsse dran glauben. Ich möchte jetzt nich sagen, dass es nur wirkt wenn man dran glaubt, dass darf jeder für sich selbst entscheiden. Aber im Bezug auf Kinder bin ich doch eher der Meinung, dass die schon beruhigt sind wenn sie von Mami und Papi irgendwas kriegen. Das wird schon gut so sein und dann is alles nich mehr so schlimm. Mir wird ja schon geholfen., Naja. Blütenenergie halt. Esoterik.... *wegrenn*
blog comments powered by Disqus