Und dann musste ich fast ein bisschen lachen.

SB_3413

Modul 7. Immernoch. Eigentlich wollte ich Modul 7 und damit die zweite Modulschranke hinter mir lassen. Trotz einer objektiv guten Note, bin ich nicht zufrieden mit der Note. Aber hey. Das ist schon okay so. Scheiße kommt und scheiße geht, könnte man sagen.

Vor Ostern bekamen wir vom Lehrgebiet die Rückmeldung, dass es mindestens einen Sonderpunkt geben wird. Ich habe mich gefreut. Mit mindestens einem Sonderpunkt hoffe ich natürlich auf mehrere. Immerhin fehlen mir nur 4 Punkte zur nächstbesseren Note. Eine Note mit der ich dann auch durchaus zufrieden wäre. Man könne das aber erst nach Ostern entscheiden, weil sich einige Personen im Urlaub befänden. Ist ihr gutes Recht. Die sollen sich ja auch mal erholen. Nur leider hat scheinbar niemand im Prüfungsamt (oder wo auch immer nötig gewesen wäre) angerufen und den Versand der Notenbescheide aufgehalten. Und so kam gestern mein erster offizieller Notenbescheid. Ohne dass es weitere Informationen zu Sonderpunkten gegeben hätte.

Heute dann die neuerliches Mitteilung seitens des Lehrgebietes: Man prüfe ob und wie man die Punkte anrechnen könne.

Jungs und Mädels in Hagen: Es ist keine Frage des OB, sondern eine Frage des WIE. Wobei ich mir das WIE in meinem naiven Hirn gar nicht so schwer vorstelle. Ich überlege mir wieviel Sonderpunkte es geben soll und sag dem Prüfungsamt bescheid und den Studierenden und dann geht ein neuer Notenbescheid raus, wodurch der erste ungültig wird. Problem gelöst. Aber das ist offenkundig nur die naive Lösung meines Hirns. In der Realität scheint das WIE äußerst komplex zu sein.

blog comments powered by Disqus