Slow Carb, Low Carb, No Carb

Diäten. In der fernen Zukunft werden wohl nur noch wenige Menschen sagen können, dass sie noch nie irgendeine Diät versucht haben.

Genau genommen, kann das jetzt schon kein Mensch von sich behaupten, wenn man von Diät im ursprünglichen Sinne redet. Dann meint Diät nichts anderes als Lebensweise. Und irgendeine Art der Lebensweise hat jeder Mensch. Jedes Lebewesen sogar.

abnehmen1

Heutzutage wird Diät aber meist in einer etwas anderen Bedeutung verwendet. Als Ernährungsweise, welche das Ziel hat sich gesünder zu ernähren und/ oder abzunehmen. Die einseitigen Diäten in denen man eine oder zwei Wochen lang nur Kohlsuppe schlürfen durfte oder sich von Ananas ernähren durfte oder ähnlich zinnfreie Prinzipien, sind zum Glück eher wieder unmodern. Sie bringen nämlich rein gar nichts. Ausser Wasser und Kraftverlust und am Ende der Zeit (wenn man es überhaupt geschafft hat) die Erkenntnis das Diäten schrecklich sind.

Der Diätisten-Mainstream ist da eher auf einem ganzheitlichen Weg: Ernähre die gesund und ausgewogen und im Besten falle bewegst du dich dazu noch ein bisschen. Da gibt es dann Diäten da muss man einiges rechnen, manche zählen ganz klassich Kalorien, andere rechnen sich den Glykämischen Index aus und die nächsten zählen die Fettaugen in der Suppe. Andere gehen zu Seminaren und lernen welche Mahlzeit wieviele Punkte hat und wieviel Punkte sie die Woche über so essen dürfen. Im Endeffekt machen erreichen sie alle das Gleiche Ziel: Ernährungsumstellung und Bewegung.

Ich lese mir ja gerne Beschreibungen diverser Diäten durch, allein weil mich der Einstiegssätze begeistern…. Mein absoluter Liebling ist da:

abnehmen2

Ich mein… wer glaubt denn wirklich daran, dass man ohne jeglichen Verzicht oder Veränderung etwas verändern kann? Wer mehr Kraft haben will, der muss trainieren. Und wer abnehmen will der muss seine Ernährungsgewohnheiten überdenken und was daran verändern. Das heißt auch Verzicht. Denn ohne den Verzicht auf Gummibären, Hamburger oder Chips wird es nicht funktionieren. Das heißt nicht, dass man das nie wieder essen darf. Aber je nach zuvor gewohnter Einfuhr dieser "Nicht-Lebensmittel" wird man sich einschränken müssen im Konsum dieser schmackhaften Dinge.

Wie gesagt: Ich amüsiere mich prächtig. Denn auch wenn die Diäten untereinander noch so wenig gemein haben mögen. Eines ist bei allen gleich: Der Konsum von Zucker soll dabei auf ein - wie auch immer geartetes Minimum - eingeschränkt werden. Es gibt keine Gummibären-Diät mit der die Kilos purzeln und die Körperform athletisch wird.
blog comments powered by Disqus