Wenn das Schicksal ins Jenseits ruft.

Menschen haben eine begrenzte Lebenszeit. Von Natur aus. Manchmal ist die Lebenszeit auf sehr kurze Dauer limitiert. Das kommt vor.... durch Krankheit, einen Unfall, natürlicher Tod am Ende der Lebenszeit.... durch Suizid.

Manchmal kann man sich der Trauer hingeben. Manchmal muss man aber auch selber stark sein, damit andere trauern können. Das ist besonders schwer. Finde ich.

Manche wollen noch nicht gehen, halten verzweifelt am Leben fest, sie verlassen uns aber dennoch.

Andere wollen gehen und das Leben hält an ihnen fest.

Es gibt Momente, da kann man nichts mehr tun. Gerade bei denen die fest entschlossen sind zu gehen.
Denen können wir nicht mehr helfen. Man steht mehr oder minder machtlos daneben.

Die Professionellen machen sich selbst Vorwürfe. Wenn sie nicht doch früher gehandelt hätten, warum hat man den banalen Anruf so weit nach hinten raus gezögert. War das andere wirklich so wichtig?
Aber wennDas Schicksal eingreift, dann hat keiner mehr ne Chance. Dann verketten sich die Umstände zu Gunsten des Sterbenden.

Ich wünsche ihr, dass sie es jetzt besser hat. Ich denke sie hatte so etwas im Sinn. Dass der Schmerz und die Depression aufhört und das jetzt etwas besseres für sie kommt.

blog comments powered by Disqus