2006

DBT nach Linehan.

Wer sich ein wenig für Psychologie+Psychiatrie interessiert wird sie vielleicht kennen. Die Dialektisch-Behaviorale Therapie nach Marsha Linehan. Eine Therapie entwickelt speziell für Menschen mit einer Borderline Persönlichkeitsstörung. Ich selbst bin eh fasziniert von psychischen Krankheiten und die Therapieansätze dazu. Ich habe also im vergangenen Monat (dank mangelnden Internetzugangs + Arbeitslosigkeit) genug Zeit dazu gehabt mir mal ein paar Dinge zu Gemüte zu führen. Unter anderem auch ein Buch zur DBT, welche auf einem sogenannten Fertigkeitstraining beruht. Ich möchte die Notizen die ich mir während des Lesen gemacht habe, niemandem vorenthalten. Also lest selbst: (das Ganze gibts auch nochmal als pdf unter "Misc")

DBT - Dialektisch Behaviorale Therapie
Stichworte

* kognitiv-behaviorale Therapie
* 1. Psychotherapie die Erfolge ausweisen konnte
dialektisch: 1. Wesen der Realitaet
2. Art des Dialoges + Beziehung i. d. Therapie
* Emotionsregulation als zentrales Problem der BPS
-> Folge von emotionaler Vulnerabilitaet + maladaptiver + inadaequater Strategien im Umgang mit Emotionen
* Emotionale Vulnerabilitaet:
1) hohe Empfindsamkeit ggueber emotionalen Stimuli
2) intensive Reaktion
3) langsame Rückkehr zu emotionalem Grundniveau

-> Faehigkeit: Steuerung von Emotionen
1) unangemessene Verhaltensweisen/Reaktionen hemmen
2) Erregung selbst verringern
3) Aufmerksamkeit waehrend intensiver Gefuehle fokussieren koennen
* parasuizidale Handlungen koennen schmerzhafte Gefuehle verringern, indem sie eine intensive Ablenkung von ihnen schafft
*Leere: Gefuehl von Betaeubung, das mit gehemmten Gefuehlen verbunden ist
*erfolgreiche Beziehungen erfordern die Faehigkeit Gefuehle auf angemessene Weise regulieren und emotional belastende Situation ertragen zu koennen

1.) Innere Achtsamkeit
* psychologische Varianten von Mediationsuebungen
* Was - Fertigkeiten:
1) Wahrnehmen: Ereignissen + Emotionen zuwenden, ohne zu versuchen ihnen auszuweichen, wenn sie schmerzhaft sind, oder sie festzuhalten, wenn sie angenehm sind
2) Beschreiben: Wie ist die Situation wirklich; Gedanken + Gefuehle nicht woertlich nehmen. D.h. nicht als Wiederspiegelung von tatsaechlichen Ereignissen zu verstehen
3) Teilnehmen: keine staendige Betrachtung der eigenen Person
-> ganz am Hier + Jetzt der Situation teilnehmen
-> Achtsamkeit ist Teilnehmen mit Aufmerksamkeit
*Wie - Fertigkeiten:
1) eine Situation beobachten; sich ggfalls einbringen; aber nicht bewerten
2) Konzentriert: Aufmerksamkeit + Bewusstheit auf die Aktivitaet des ggwaertigen Moments richten.
-> Aufmerksamkeit nicht zwischen verschiedenen Aktivitaeten aufteilen
3) Wirkungsvolles Handeln: nicht mit dem beschaeftigen was richtig oder falsch ist, sondern mit dem was i.d. Situation erforderlich ist


2.) Training der interpersonellen Wirksamkeit
* Veraenderungen, die man sich wuenscht, auch erreichen
1) Beziehungen pflegen, um sie im Gleichgewicht zu halten
2) Persoenliche Ziele + Anforderungen anderer in Gleichgewicht bringen
-> Prioritaeten setzen + Kompromisse aushandeln
-> STRUKTURIERUNG!!
3) Verhaeltnis von Wollen + Sollen ins Gleichgewicht bringen
* Wollen: Dinge, die ich tun will, weil sie Spass bringen
* Sollen: Dinge, die ich aus irgendwelchen Gruenden tuen muss
4) Selbstachtung + Kompetenz entwickeln + steigern
* Kompetenz: Erwerb durch Handlungen, durch welche ich mich
wirkungsvoll + erfolgreich fuehle
*Selbstachtung: Erwerbe ich, wenn ich fuer mich selbst einstehe, eigene Meinung + Ueberzeugung aeussere. Wenn ich tue was ich fuer richtig und gut halte
2 Arten zwischenmenschlicher Faehigkeiten:
1. Um etwas bitten, Forderungen stellen, Diskussionen anregen
2. Nein sagen, Druck stand halten, an einer Meinung/Ansicht festhalten
* Was habe ich dafuer zu tun?
A.) Orientierung auf das Ziel
* Faehigkeit fuer meine Rechte einzustehen, sodass ich auch
ernstgenommen werde
* F. andere so zu bitten, dass die der Bitte auch [gerne] nachkommen
* F. ungerechtfertigte/unerwuenschte Bitten + Forderungen zu
verweigern und daran festzuhalten
* F. interpersonelle Konflikte zu loesen
* erreichen, dass die eigene Meinung respektiert wird
B.) Orientierung auf die Beziehung
* F. sich so zu verhalten, dass Ggueber mir das geben moechte worum ich bitte, oder dass er Ablehnung positiv aufnimmt
* F. unmittelbare Ziel so zu vereinbaren, dass es fuer die Beziehung langfristig gut ist
C.) Orientierung auf die Selbstachtung
* Verhalten stimmt mit meinem moralischen Empfinden ueberein
* Verhalten gibt mir ein Gefuehl persoenlicher Kompetenz
Richtlinien :
A.) Zielorientierung - wichtige Fertigkeiten:
* beschreiben, ausdruecken, auf Wuenschen beharren, verstaerken, achtsam bleiben, Selbstsicherheit zeigen, verhandeln
B.) Beziehungsorientierung:
* freundlich sein, keine Angriffe * Drohungen, keine Werturteile, Interesse zeigen, anerkennen, Leichtigkeit
C.) Orientierung auf die Selbstachtung
* Fairness, keine Rechtfertigungen, eigene Werte, Aufrichtigkeit
+ Zielorientierung: das was ich moechte und das was andere moechten sollte im Gleichgewicht gehalten werden
+ Beziehungsorientierung: diese Fertigkeit verwenden, wenn sie wirklich notwendig sind; bei Seite legen wenn Haerte + Direktheit notwendig sind

3.) Training der Emotionsregulierung

1) Gefuehle identifizieren und erkennen
-> Beobachtung und Beschreibung:
* der ausloesenden Situation fuer das Gefuehl
* Interpretation der Situation
* phaenomenologisches Erleben + koerperliche Wahrnehmung
* Verhaltensweisen, die Gefuehl ausloesen
* Auswirkung des Gefuehls

2) Hindernisse fuer das Veraendenvon Gefuehlen identifizieren
-> Funktion von Gefuehlen:
* Beeinflussung + Kontrolle anderer
* Bestaetigung der eigenen Wahrnehmung + Interpretation von Ereignissen

3) Verwundbarkeit ggueber schmerzhaften Gefuehlen verringern
* ausgewogene Ernährung
* Schlafhygiene
* Bewegung (Kraft- +Ausdauertraining)
* keine Drogen
->Selbstdisziplin

4) Positive Ereignisse haeufiger werden lassen

5) Achtsamkeit fuer ggwaertige Gefuehle steigern
-> Gefuehle wahrnehmen, keine Beurteilung, keine Unterdrueckung

6) Techniken zur Stresstoleranz anwenden

7) ggwaertigen Gefuehlen entgegen handeln
* Konfrontation, in die Situation hinein gehen
* aktiv werden


4.) Stresstoleranz
A) Faehigkeit, Krisen auszuhalten
B) F., Leben anzunehmen, wie es gerade ist
* emotionales Leid laesst sich nur verringern, indem man es erlebt, ertraegt und annimmt

A)
1) Krisenueberlebensstrategien
a) Ablenkung
* aktiv werden
* andere unterstuetzen
* Situation mit denen anderer vergleichen
* Gefuehle durch weniger negatives ersetzen
* Gedanken an die Situation blockieren
* mit anderen Gedanken ablenken
* intensive Koerperempfindungen (Eis...)
b) sich beruhigen
c) Augenblick veraendern
* Veranderung der Selbsteinschaetzung (Ermutigung)
* Einschaetzung der Situation
* Entspannung, Beten
* Konzentration auf eine Sache
* Phantasie einsetzen
* Sinn + Bedeutung herausfinden
* Urlaub vom Erwachsensein
d) an Pro + Contra denken - Situation abwaegen
2) Atemuebungen
* tiefes Atmen
* Atem mit Fussschritten messen
* Atem zaehlen
* Atem folgen beim Musikhoeren
...
3) Uebungen zum leichten Lacheln
* leichtes Laecheln beim Erwachen am Morgen
* lL in freien Augenblicken
* lL bei Gereiztheit
* lL im Sitzen
* lL bei der Betrachtung des Menschen, den man am meisten hasst oder verachtet
B)
1) Radikales Annehmen
*verwandelt Leiden in Schmerzen
2) Entscheidung fuer einen neuen Weg
3) Innere Bereitschaft statt aeusserem Wollen
* innere Bereitschaft: annehmen, was ist; angemessen reagieren; tuen was moeglich + noetig ist
* aeusseres Wollen: Willen der Realitaet entgegen setzen; alles festhalten wollen, weigern notwendiges zu tun; Gegenteil des Handelns entsprechend dem Moeglichen
Comments

Hard Candy

Ein 14 jähriges Mädchen und ein 30 jähriger Fotograf chatten miteinander. So wie das tagtäglich viele Menschen tun. Die beiden treffen sich nach 3 Wochen zum ersten Mal, sie drängt darauf mit ihm nach Hause zu fahren.
Es steht die Spannung im Raum: "Wird er die Situation ausnutzen?! Aber wenn ja, wieso hat er dann jeder Art Annäherung nur nach sehr viel Überredung zugestimmt?" Und was bezweckt die 14-jährige Haley eigentlich damit?

Ein sehr spannender Film und wenn man nich weiß worum es geht, versteht man es auch erst recht spät. Spätestens dann wenn er an den Stuhl gefesselt ist.
Mehr will ich nicht verraten. Oder doch?

Jedenfalls bleibt mir zu sagen: Ein sehr sehr spannender und sehr sehr gut gemachter Film, aber auch sehr hart. Der Titel trifft die Handlung eigentlich genau: Abgebrühtes Sahnebonbon.
Comments

Staub im Arbeitsamt

Nein ich werde dieser Insitution nicht den Gefallen tun und sie Agentur nennen, denn das würde bedeuten sie würden sich mit irgendwas auskennen. Als Amt haben sie wenigstens nicht die Erwartung zu erfüllen überhaupt irgendwas in die Wege zu leiten.

Naja. Ich krieg ja nun ALG 1. Allerdings zu wenig. Also Wohngeld beantragen. Is aber auch nich so einfach. Einfacher wärs gewesen wenn die mir Anfang August im AA (und diese Bezeichnung umschreibt deren Tätigkeit nun wirklich am Besten) gesagt hätten, dass ich - auf Grund des zu niedrigen ALG 1 - doch am besten gleich noch ALG 2 zusätzlich beantragen solle. Ja das geht. Wie mein werter Papi rausfand. Allerdings nicht auf dieser Seite hier: http://www.arbeitsagentur.de.
Wie dem auch sei. Am Mitwoch, also gestern, war ich dort bei der Job-Vermittlung. Die äußerst qualifiziert im Internet Stellenangebot der Internetagentur gesucht hat. Und diesmal meine ich wirklich ernst, dass sie qualifiziert war, eh ist.
Naja danach dann runter zu Rezeption: "Möcht gern einen Antrag auf ALG 2 stellen blabla." Es war 11:59 Uhr.
Die Antowrt kam prompt: "Die Ausgabe ist leider nur bis 12 Uhr" *klack* und der Zeiger sprang auf 12:00 Uhr. Ich solle am nächsten Tag wieder kommen. Gesagt getan.
Sitz da also ne Stunde rum, werd endlich aufgerufen damit mir gesagt werden kann, die Stelle wo ich hin müsse sei leider heute nicht besetzt ich solle morgen noch einmal wieder kommen.

Daheim erstmal die Rezeption angerufen, wann denn diese Station geöffnet hätte. Ich sei falsch und müsste zur ARGE. Was daraus resultierte waren sehr sehr viel Anrufe im Arbeitsamt durch verschiedene Instanzen blablubb. Ich hab mich mal hinter Papi gesetzt, der das mit dem Reden viel besser raus hatte, lies ihn telefonieren und malte selbst mit dem Finger Gesichter in den Staub der Regale. Nach einer Stunde das Ergebnis: Ich muss morgen wiederkommen und das Arbeitsamt ist doch zuständig für den Fall.

Das eigentliche Resulatat: Die Erkenntnis dass da was mächtig schief läuft und nun staubfreie Regale.

Also versuchen wir morgen noch einmal unser Glück... Extra nen Arzttermin abgesagt... *grml*
Comments

Lauftraining nach Plan.

Hab mir mal die Mühe gemacht, die zwei Trainingspläne die ich im Netz gefunden habe zu einem zusammen zufügen, nach dem ich mich gerade richte. Bei regelmäßigem Training alle 2 Tage kann man es in 8 Wochen auf 50 Minuten Dauerlauf schaffen. Oder in 6 Wochen auf 30 Minuten. Ich hab bei Woche 3 angefangen, weil ich ja vorher schon ohne Plan versucht habe anständig Laufen zu lernen, was aber nicht so ganz geklappt hat. Mit dem Trainingsplan macht es in gewisser Weise Spaß, denn man sieht die kontinuierliche Steigerung der eigenen Leistung. Derzeit bin ich in Woche 5, also Ende nächster Woche müsste ich schon 30 Minuten laufen können und in einem Monat dann 50 Minuten. Wenn ich es schaffe regelmäßig raus zugehen.

Wen's interessiert kann hier nachlesen:












Zusätzlich versuche ich jeden 2.-3. Tag ein wenig Krafttraining zu machen. Also Sit-ups, Liegestützen und Klimmzüge. Naja. Es wird ;D
Comments

Ösophagogastroduodenoskopie - ein Erlebnisbericht

Handelsüblicher Name: Magenspieglung. Kurze Erläuterung am Rande:
Ösophagus = Speiseröhre
Gaster = Magen
Duodenum = Zwölffingerdarm

so schauts aus:

Du wartest also nun erstmal 2 Stunden bis du endlich an der Reihe bist. Beantwortest nochmal ein paar fragen, die du zwar schon auf dem Aufklärungsbogen hättest lesen und unterschreiben sollen aber was soll. Dann die Frage: "Wollen sie was zur Beruhigung?" Na aber bidde. Ohne geh aber gleich wieder nach Hause! "Ham sie das Mittel das letzte Mal vertragen?" Naja... war gut verträglich...ich weiß nur dass ich irgendwann festgehalten wurde. Das gab en netten Gesichtsausdruck.. *lol*
Also erstmal den Rachen mit so Sprühzeugs betäuben. Dann gibt die obligatorische Maulsperre. Bestehend aus ner Art Beißring, wodurch nach das Schläuchlein gefädelt wird. Festgehalten durch ein Gummiband hinten um den Kopf rum. Dann liegt man da also so rum. Ich persönlich krieg dann ne leichte Panik, weil ich immer das Gefühl hab ich muss an meinem Speichel ersticken. Kannst ja mit der Maulsperre nimmer gescheit schlucken. Naja. Dann gibts en Zugang und en Sauerstoffschlauchzufuhrsystem in die Nase.
Das letzte Mal wars ohne Sauerstoffzufuhr und Dormicum zu Beruhigung. Diesmal ham sie mir gleich erstma 200mg Propofol reingehaun. Da ich ohnehin während der Wartezeit schon immer wieder eingepennt bin, hats mich auch ziemlich fix weggebatscht.
Ich wache also erst wieder im Aufwachraum auf... also nich wirklich aufwachen, es war irgend so en Schwebezustand zwischen wach und schlafend. Ich lag ganz ruhig da, aber der Pulsmesser konnte nich messen, also piepte der schwule Monitor die ganze Zeit. Naja ich hab also die nächsten 2h gepennt, weil früher ließen die mich eh nich gehen. Dann ab nach Hause. Aber irgendwie hatte ich danach Halsweh. *snief*

Vor der Spiegelung noch: Ich lag da also so rum auf der Liege, die Ärztin (ich vermute das einfach mal, weil die mir den Zugang gelegt hatte und das dürfen meines Wissens nur Ärzte) so am telefonieren bzw. nach dem Auflegen (kleine Info am Rande, ich hatte den Eingriff in der Inneren Klinik): "Jetzt rufen die aus der Kopfklinik an um mir zu erzählen, sie hätten jetzt gerade eine Gastroskopie gemacht und fragen mich ob sie den Patienten entlassen können...woher soll ich denn das wissen?!" Antwort der anderen Dame im Raum: "Mit was endoskopieren die da? Mit nem Bronchoskop oder was?!"
Der Suba-Ärzte-Witz überhaupt, mich hats halber von der Liege geweht.

Während ich schlief sind die also mit ihrem Riesenschlauch (ich brauch schon allein wegen dem Anblick en Beruhigunsmittel..) durch den Mund ab in Speiseröhre und ham sich die auf dem Weg nach unten in den Magen angeschaut, ob es der denn gut geht. Dann hab ich den Magen an sich, alles anglubschen ganz durch und am andern Ende wieder raus und hoppla-hop is man im Zwölffingerdarm. Da wird sich au noch schnell umgesehen, was es da grad im Sonderangebot gibt und dann is der Schlauch nach ca. 15-20 Minuten wieder da wo er hingehört. In der Sterilisation.

Hier noch ein Link zur Uniklinik Innere Medizin IV, die ham das ganze da noch ein wenig wissenschaftlicher erklärt, alswie ich hier ;)
Comments

V wie Vendetta.

Irgendwer gewinnt den dritten Weltkrieg (da hab ich doch glatt vergessen wer...sowas aber auch) und England wird zum faschistisch suppresivem Staat. Was halt dabei rauskommt wenn man Essgestörte Engländer in die DDR packt und ihnen 'nen Führer wie dem ehrenwerten Adolf H-Punkt (auch bekannt unter A-Punkt Hitler) gibt.
V will im Sinne Guy Fawkes ("Remember, remember the fifth of November") England befreien indem er das Parliament in die Luft pusten will.
Wiedermal ein grenztoller Film aus der Feder der Wachowski Brüder, die schon für die endgeile Matrixtrilogie verantwortlich gemacht werden dürfen. Doch dass die nun auch Vendetta verbrochen hatte habe ich erst beim Abspann erfahren.
Zuvor dachte ich noch, dass mich das Ganze an den Stil von Matrix erinnert. Irgendwie so halbreal und doch komplett irreal im Comic-style.

Prädikat: Besonders sehenswert!
Comments

Kinder vom Bahnhofsklo

So ich weiß jetzt wer Christiane F. war. Und weil cih so neugierig war hab ich im Netz mal gesucht ob es sie noch gibt. Und ja das tut es tatsächlich. Sie hat auch einen Sohn. Sie hat es also tatsächlich geschafft vom Heroin wieder loszukommen. Und das wo es doch nur wenige schaffen nach einem Entuzg und einer Therapie weiterhin clean zu bleiben. Über 80% werden rückfällig. Und sie hat es ganz ohne Therapie geschafft.

Respekt. Ich denke Sucht und Abhängigkeit sind wirklich mit die miesesten Dinge die einen im Leben widerfahren können. Die wenigsten kommen ohne fremde Hilfe wieder da raus. Ich sehs ja schon an mir wenn ich mir sag ich hör jketzt mit dem Rauchen auf. Um dann am Wochenende in der Illusion zu versinken 'die eine Kippe von der wirst du nich abhängig', obwohl ich von anderen weiß, dass diese eine Kippe sie wieder zurückgeworfen hat. Irgendwie wunder ich mich doch dass man da nich schon längst an seinen eigenen Lügen erstickt is. Durch die ganze Selbstbetrügereien. Ich kann mir ungefähr ausmalen wieviel schlimmer es is von Heroin abhängig zu sein. Mich nerven schon die ständigen Gedanken an die eine letzte Zigarette die ich doch jetzt noch rauchen könnte. Und danach hör ich auf... ganz bestimmt.

Diese - keine Ahnung wieviele - letzte Kippe war gestern um eins. Mal sehen für wie lang ich es diesmal aufhalte. Mit dem Wissen dass es doch diese eine Kippe an diesem einen Abend is die einen wieder zurück voll in die Sucht wirft. Egal was man sich alles einreden will.

Die Buchtipps des Tages:

Christiane F. - Wir Kinder vom Bahnhof Zoo Wer das noch nich gelesen hatte, sollte das umgehend nachholen. Für mich gehört es zu Allgemeinbildung. Abschreckend und Aufweckend und überhaupt.

Hans Georg Noak - Trip Ich mochte den Autor schon seit 'Rolltreppe abwärts'. Auch kiffen is nich ganz ungefährlich.
Comments

Art Brut

Mein persönlicher Tipp des Monats: ART BRUT!
5 Junge Menschen die dem guten Musikgeschmack äußerst zugetan sind, produzieren mit ihren Instrumenten und Gehirnen Musik die man Indie-Rock nennen kann wenn man will. Aber sogesehen denke ich Indie is alles worüber man zu faul is nachzudenken also is es Indie. Limp Bizkit und Co. liefen früher unter Indie bevor sie (in Deutschland) wirklich bekannt wurden und dann unter Nu Metal eingedingst wurden.

Britpop sagen andere oder New British Wave - worunter ich persönlich mir gar nichts vorstellen kann.

Es is irgendwie ne Mischung zwischen Adam Green und Franz Ferdinand und irgendwie doch komplett anders.

Richtig geil sind jedenfalls die Lieder My little Brother und Emily Kane. Die sollte man unbedingt in seiner Musiksammlung haben. Also geht los und besorgt euch Art Brut!

btw: danke liepes jesterkind für diesen tollen Hit-Tipp! ;)

Interessant is vielleicht noch zu wissen was Wikipedia unter anderem zu Art Brut zu sagen hat: "Art Brut ist eine Bezeichnung für autodidaktische Kunstwerke, die abseits des etablierten Kunstsystems entstanden sind: zumeist von Geisteskranken, Medien, Gefangenen, Außenseitern oder einfach gesellschaftlich Unangepassten." Ich glaube das trifft die Beschreibung des Musikstils von Art Brut immer noch am besten °_0
Comments

Da Vinci Code

Die Suche nach dem heiligen Gral mit Tom Hanks °_0
hmm. Ich fand es echt nen netten Film. Bildlich so umgesetzt wie ich mir das selber auch vorgestellt hatte.Der Zusammenhang zwischen Kirche - Opus Dei- Gral und Prieure der im Buch so schön erklärt wird, kommt im Film leider nicht so raus, aber vielleicht liegt das an der Kürze des Films?!
Tom Hanks spielt das Ganze gar nich so schlimm wie ich die Befürchtung hatte, aber richtig passen tut er nicht.
Kann man sich durchaus ansehen, aber das Buch zu lesen birgt einige Vorteile. Wie beispielsweise mehr Geschichte um die Kirche und die Verschwörung und überhaupt.

Der Link zum Thema!

Schlusswort: Lieber lesen statt gucken. Aber gucken is au nich das fälscheste was man tun kann ;)
Comments

Seelentherapie durch Blütenenergie

Rischtisch! Bachblüten. Darum gings bei meinem Seminar gestern. Warum gerade dieses Thema? Die andern waren noch uninteressanter für mich. Also dacht ich mir ich geh doch mal dahin wovon ich absolut nich überzeugt bin. Siehe da schon mit dem Film zur Einleitung begann meine Abneigung dem Thema gegenüber zu wachsen. Besser gesagt mit dem Titel des Films, welcher derselbe is wie der Titel dieses post's.
Naja zumindest hab ich jetzt gelernt dass der gute Mann Edward Bach hieß, in Sachen Intuition, Einfühlungsvermögen und Esoterik ziemlich was auf dem Kasten hatte. Und obendrein anscheinend mächtig einen an der Klatsche. Schnippelt da Blüten ab, die mit ner Wasserschale - Quellwasser wohlgemerkt - aufgefangen werden, damit auch ja keine böse Energie des Menschen übertragen wird...oder so. Dann stellt er die Schale den Tagüber auf die Fensterbank in die Sonne, damit das Krebserrengende UV-Licht darauf einwirken kann.
Aber der Burner (der absolute Abschuss für all die Unwissenden) is ja, dass man diese Blüten nur zu einer ganz arg doll bestimmten Zeit pflücken kann und dann alles auch nur an der einen Stelle im Norden Englands.

Nenene. Ich weiß das die Rescue Remedie Tropfen (so Notfalltropfen aus mehreren Bachblüts), im Falle von Prüfungsstress, Unfall und sonstwas wirklich ein wenig beruhigen, aber vielleicht liegt das auch am Alkohol mit dem die Dinger vermischt wurden.

Ja ne is klar. Weil Kinder das kriegen und es wirkt, kann man ja nich sagen, man müsse dran glauben. Ich möchte jetzt nich sagen, dass es nur wirkt wenn man dran glaubt, dass darf jeder für sich selbst entscheiden. Aber im Bezug auf Kinder bin ich doch eher der Meinung, dass die schon beruhigt sind wenn sie von Mami und Papi irgendwas kriegen. Das wird schon gut so sein und dann is alles nich mehr so schlimm. Mir wird ja schon geholfen., Naja. Blütenenergie halt. Esoterik.... *wegrenn*
Comments

Verbrechern Gewalt antun?

Das Thema für den Aufsatz für die Krankenpflegeschule:
Es sollte dem Staat möglich erlaubt sein, Verdächtigen z.B. möglichen Kinderschändern Gewalt anzutun um wichtige Informationen über den Aufenthaltsort des Kindes zu bekommen.

Von den Menschenrechten ausgehend, sollte keinem Menschen absichtlich Leid zugefügt werden. Wäre es dem deutschen Staat erlaubt, Tatverdächtigen Gewalt anzutun verstöße er nicht nur gegen den fünften Artikel der Menschenrecht: "Verbot der Folter", sondern auch gegen sein eigenen Gesetze. An ein Gesetz müsste sich jeder halten, auch der Staat an sich, da das betroffene Gesetz an Glaubwürdigkeit und Sinn verlieren würde.
Ein weiteres Problem sehe ich im Nachweis, ob der Tatverdächtige die ihm zur Last gelegte Tat auch wirklich begangen hat, oder ob er vielleicht unschuldig ist. Eine ähnliche Problematik ergibt sich bei der Todesstrafe, durch welche schon einige Unschuldige vom Staat hingerichtet worden sind.
Ich für meinen Teil könnte es nicht verantworten einen Menschen zu foltern, der unschuldig sein könnte.
Aber auch wenn dem erwähnten Kinderschänder die Tat nachgewiesen wäre, bin ich absolut dagegen noch einem weiteren Menschen Gewalt anzutun. Quasi gleiches mit gleichem zu vergelten.
Zuletzt sehe ich auch noch ein Problem darin, dass die Gewalt vom Staate aus, aus dem Ruder laufen könne. Es wäre möglich, dass der verantwortliche Foltermeister dem Verdächtigen, der in diesem Falle das Opfer wäre, über das nötige Maß hinaus weiterhin, beispielsweise aus Freude daran, Schmerzen zufügt.
Tatverdächtigen eines Gewaltverbrechens Schmerzen zuzufügen und Gewalt anzutun, halte ich weder für eine adäquate noch für eine akzeptable Vorgehensweise um an Informationen heranzukommen. Auch ein möglicher Kinderschänder bleibt noch ein Mensch dessen Rechte und Würde gewahrt werden muss.
Comments

Galtons Hut - oder warum bin ich so doof.

Francis Galton (1822 - 1911) war nahezu sien gesamtes Leben der Überzeugung, dass es einen Zusammenhang zwischen Kopfumfang (quasi der Hutgröße) und der Intelligenz des Trägers gäbe. Kurz: großer Kopf = große Leistung. Ein Schüler Galtons (Karl Pearson) wandte seine Theorie auf die neu entwickelte sogenannte Korrelationstechnik an, wodurch sehr geringe r-Werte zwischen Hutgröße und akademischen Leistungen aufgezeigt wqurden. Galtons Theorie fand sich also nicht bestätigt, im Gegenteil durch die Technik wurde sie widerlegt.
In einigen biographischen Berichten heißt es, Galtons hätte einen sehr großen Kopf gehabt, seine Theorie wäre also quasi ein wunschdenken gewesen. In Wahrheit hatte Galton aber eher einen recht kleinen Kopf. Eher wahrscheinlich is also dass er versucht hatte mit seiner Theorie seine eigenen intellektuellen Grenzen zu erklären.

Merke: Es gibt immer eine Ausrede!
Comments

Kunde des Ausdrucks

Mir ist ein Buch in die Hände gefallen, was mir vor ein paar Jahren einmal geschenkt worden ist: "illustrierte Geschichte der Psycholgie". Im Zuge meiner Blogverwicklung und dem Umstand des manchmal etwas eintönigen Wochenenddienstes, kam ich auf die Idee dieses Buch zu lesen und über Interessante Kapitel eine Art Zusammenfassung für das Blog zu schreiben.
Im ersten Teil geht es also um Ausdruckskunde.
Diese ist durch zwei Begriffe geprägt.
Die Physiognomik, will vom Ausdruck des Gesichtes und anderer Körperformen auf den Charakter schließen. Diese psychologisch-diagnostische Deutung ist im Grunde schon immer Teil der ärtzlichen und therapeutischen Arbeit, auch heute noch. Sie beruht aber zum größten Teil auf persönlicher Intuition und Lebenserfahrung. J.C. Lavater (1741-1801) machte die Physiognomie zwischen Aufklärung und Empfindsamkeit zu einem viel diskutierten Thema. Er erkannte, dass die Physiognomie als Wissenschaft durchgehen könnte, aber trotzdem vieles dem Gefühl überlassen werden müsse
Die Phrenologie versucht den Charakter und das Gemüt aus der Schädelform zu erkennen und wurde von F.J. Gall (1758-1828) begründet. Sie beruht auf der Theorie, dass psychische Funktionen in einzelnen Teilen des Großhirns lokalisiert werden kann und beim Wachstum den Schädel formt.
Aristoteles war einer der ersten, der im 4 Jhd. vor Chr. in seinem Werk "Physiognomika" methodisch-kritische Überlegungen äußert und empfiehlt von einzelnen äußeren Merkmalen auszugehen um sie dann einem Charakter zuzuordnen.
Im Mittelalter bemühte man sich um die Erweiterungen der gesetzmäßigen Beziehungen zwischen Körper und Geist druch mystische und astrologische Hypothesen.
Seit dem 18. Jh wuchs das Bedürfnis den Zusammenhang zwischen Körper und Seele durch nachprüfbare Erfahrungen zu begründen. So bezog sich J.J. Engel (1741-1802) in "Ideen zu einer Mimik" auf die Handlungen eines Schauspieler um darin Unterschiede zwischen Ausdruck und Darstellungen aufzuweisen.

Piderit (1826-1912) gründete seine Idee der Physiognomie auf die Gesichtsmuskeln, welche durch die mimischen Bewegungen und durch Wiederholungen zu psychiognomisch (deutbaren) Zügen werden. Ausserdem is er mir durch folgende Aussage gradde sehr sympathisch geworden:
"Durch die Brille populärer Vorurteile sahen die Künstler, was sie glaubten, und sie gaben und geben den Portraits berühmter Männer so gewiß die hohe gewölbte Stirn, wie man früher den Heiligen ihren Heiligenschein gab." so mal sehen was für'n Keks es als nächstes gibt :D
Comments

Selbstverdauung und so.

Wer's wissen will:
Gastritis (Magenschleimhautentzündung:
Entsteht durch übermäßige Einahme von Alkohol, ASS, starkem Rauchen, Stress, schwere Verletzungen durch Verätzung durch Säuren und Laugen. Da man bei mir alles tolle bis auf eins ziemlich ausschließen kann, wähle ich den Stress als Ursache. All diese Dinge zerstören die schützende Schleimschicht (yammi) oberhalb der Magenschleimhaut. Die Magensäure verursacht dann Ulzerationen (Geschwürbildungen) an der Magenwand. Die akute Gastritis tritt plötzlich auf....ach was-... hätt ich fast nicht bemerkt >_<
Symptome sind dann wohl Bauchschmerzen. Wobei es zu *milden* Symptome wie kleine petechiale (kapilläre) Einblutungen in die Magenschleimhaut, bis hin zur Lebensgefährlichen Magenblutung mit blutigem Erbrechen (Hämatemesis genannt) kommen kann... hoppla..
Da Behandlung davon sieht so aus, dass Antazida (Medikamente, diewo die Magensäure neutralisieren), Protonenpumpehemmer und Anithistaminika (Medikamente, diewo die Produktion der Magensäure vermindern). Pantozol was ich kriegt is ein Protonenpumpehemmer (da bin ich aber glücklich dass ich was mit soner tollen Beschreibung gekriegt hab^^) merke: Magenblutung stellt einen medizinischen Notfall dar. Also wer schwarz oder rot kotzt sollte dann doch möglichst ganz arg schleunig in die Notaufnahme fahrn.
so chronische Gastritis interessiert mich net.... hoff ich zumindest O_o

Pankreatitis (Bauchspeicheldrüsenentzündung):
Entsteht in den meisten Fällen durch Aktivierung von Pankreas-Enzymen. Dieses Enzym hat die Aufgabe Fette und eiweise zu verdauen...Ergo: es kommt zur Selbstverdauung (yammi). Akut entsteht sie wenn sie sich plötzlich entzündet (.... vielleicht durch 20 mal kotzen innerhalb von 8 Stunden?! *anmerk*). Man kann mehrmals an akuter Pankreatitis leiden (freude). Eine akute Pankreatitis kann eine lebensbedrohliche Erkrankung sein, welche zahlreiche Komplikationen hervorruft (nochmehrfreude), normalerweise erholen sich die Patienten wieder von einer akuten Pankreatitis.
Ursachen können sein: Gallensteine, chronischer Alkoholmissbrauch, Idopathisch (keine Ursache zu finden). Selten sind Nebenwirkungen von Medikamenten, Infektionen wie Mumps, Hepatitis (wogegen ich gegen beides im übrigen geimpft bin), erhöhter Blutkalziumwert (durch Schilddrüsenüberfunktion, wobei ich das Gegenteil davon hab), stark erhöhte Blutfettwerte (die hab ich höxtens jetzt wos alles nimmer gescheit verdaut wird), zystische Fibrose (is genetisch bedingt) und nach einer ERCP (is im weitesten sinne eine Endoskopie (schlauch durch hals ab in den Magen und weiter.....) und die kommt höchstens noch auf mich zu >_<).
Macht sich durch Schmerzen im Oberbauch bemerkbar, die in den Brustkorb ausstrahlen, die nach einigen Tagen verschwinden (ach wirklich?! merk ich aber herzlich wenig von). Schmerzen könen plötzlich und intensiv sein und nach der Einnahme von Nahrung schlimmer werden (oooohhh ja). Bauch kann geschwollen und empfindlich sein. Bei Untersuchung charakteristisch is druckschmerzhaftes Abdomen (Bauch) und sogenannter Gummibauch (durch mäßige Abwehspannung bedingt).
Patienten mit akuter Pankreatitis sehen meist krank aus und fühlen sich auchdementsprechend. Weitere Symptome sind Übelkeit, Erbrechen, Obstipation (Verstopfung), Fieber, erhöhter Puls. In schweren Fällen treten Ikterus (Gelbsucht), Aszites (Bauchwassersucht - Flüssigkeitansammlung in der Bauchhöhle), Pleuraergüsse (Flüssigkeit um die Lunge herum) und Schock- sowie Sepsiszeichen (kp was das is) hinzu.
Für die Therapierung sollten die Patienten 3-4 Tage keine Nahrung zu sich nehmen (gilt es auch wenn ich mich 3 Wochen lang unterernähre?!), damit die Stimulierung des Pankreas durch in das Duodenum (Zwölffingerdarm) gelangte Magensäure entfällt (na dann...). Wichtig is die Schmerztherapie, da eine Pankreatitis mit erheblichen Schmerzen verbunden is. Sofern die Pankreatitis durch Gallensteine verursacht wurde, müssen diese entfernt werden. Bei Anzeichen für eine Infektion werden Antibiotika verabreicht.

Eine Attacke bei einer akuten Pankreatitis dauert gewöhnlich nur einige Tage (is definiert als welcher Zeitraum?!)

also da wir Selbstdiagnosen ja alle so lieben, gebe ich hier die möglichen Gründe bekannt:
Ich hab zuviel Stress und deswegen eine Gastritis mit Hämatemisis verdient. Hinzu gesellte sich die Pankreatitis, weil sie sich vernachlässigt fühlte. Und entweder hab ich jetzt da Gallensteine drin oder es is Idiophatisch. Oder eben Krebs... Alles is Krebs :P

Also warten wir morgen früh ab wenn ich im MRT war und hoffentlich schlauer bin. Vor allem hätt ich gern weniger aua *schimpf*

So und ich hoffe wir sind jetzt alle schlauer und wissen beim näxten Arztbesuch von was der gute Mensch da eignetlich redet, wenn wir mal wieder Blut gekotzt haben.
Comments

Menschliche Abgründe

Ich bin der festen Überzeugung, dass jeder sie kennt, der eine mehr und der andere weniger, aber jeder war schon mal dort, stand oben auf dem Felsen und hat zumindest einen Blick in die Schlucht geworfen. Einige sind runtergefallen, manche konnten sich noch irgendwo festhalten. Für Andere stand im richtigen Moment jemand an der Seite um sie festzuhalten. Und für wieder andere kam alles zu spät und sie stürzten bis ans Ende.

Und einige können sich nicht vorstellen was es heißt in die Schlucht gestolpert zu sein, manche wollen es nicht wissen und leugnen jegliches Wissen dazu. Für all diejenigen und alle die es noch nicht gesehen haben, oder noch einmal sehen wollen, gibt es hier endlich meine Facharbeit aus der Bildenden Kunst vom letzten Jahr über eben ein solches Thema.

Hier der Film, den ich empfehlen würde zuerst anzuschauen:

http://www.kampfkeks.net/bk-gfs.wmv

und hier gibts auch noch die Fotos plus extra Information zum Thema, leider is die Qualität nich der Burner, aber man kann sich anschaun

klick
Comments

Leben und Tod.

Das Leben und Tod dann doch sehr nah beieinander liegen hab ich erst kürzlich wieder mitgekriegt. Da betreue ich grad einen Säugling für eine Mutter und auf der anderen Seite steht dann ein älterer Herr gegenüber der uns etwas fragen möchte, oder eben grad unsere Hilfe braucht. Wir wissen es und er weiß es auch, er wird nicht mehr lange Leben, weil er von Krebs zerfressen ist.
Wir kamen im Laufe des Tages noch zu einer Diskussion über den Umgang mit Menschen die nur noch sehr kurze Zeit zu leben haben. Wie sagt man es ihnen und was sagt man, was behält man für sich?!
Hätte meine Oma damals noch länger gelebt hätte man ihr nicht in aller Härte offengelegt wie es um sie steht? Inwieweit hat die Psyche da was zu sagen? Wenn man sich selbst aufgegeben hat, hat man dann überhaupt noch die Chance zu (über-)leben?

Die einen sind zu jung zum sterben, die andern 'alt genug', aber irgendwie bekommen die meisten dann doch mit steigendem Alter immer mehr Angst vor dem Sterben. Die einen wollen am liebsten tot sein, werden aber oft mit aller Macht zurückgehalten und wieder andere wollen gar nicht, haben aber keine andere Wahl. Wie der ältere Herr der noch ein paar schöne Jahre mit seiner Frau verbringen wollte, aber nur noch wenige Wochen zu leben hat.
Fragen über Fragen. Während die Seele aus dem Körper des Sterbenden entweicht, fängt direkt daneben ein neues Leben an sich brüllend in die Welt zu schreien.

Irgendwie schon gestört. Wie als ob wir Teil einer überdimensionialen Maschine wären und die aufgeschmissen wäre ohne die tretende Kraft der Menschen...Mehr lesen...
Comments