Musik

Frittenbude - Der Pandabär macht es sich beim Affentanz nicht leicht.

Frittenbude. Ich weiß nicht wirklich in welches Genre man dieses musikalische Fundstück einordnet. Wikipedia nennt es Elektropunkt. Elektronisch ist es in jedem Fall. Gesungen wird eher in schiefen Tonlagen. Wenn man das singen nennen kann. Der Tipp kam durch meine Schwester, die mir erzählte, dass sie auf deren Konzert gehen würde. Sei sagte die Texte seien ganz witzig und ich fand den Namen der Band ziemlich freaky. So kam es also dazu, dass ich gestern youtube durchstöberte. Nach einer Eingewöhnungsphase an die doch etwas gewöhnungsbedürftigen Beats… Melodie… wieauchimmer… find ich das ganze doch ziemlich gut. Die Texte sind einfallsreich und bisschen mitdenken ist von Vorteil. Irgendwo zwischen Gesellschaftskritik, Partygedöns und Gefühlsduselei. Aber hört selbst:








Mehr lesen...
Comments

Dreimal Rock.

3 verschiedene Bands mit äußerst unterschiedlichem Bekanntheitsgrad.

61Inch - And it's you (es wird kaum einer kennen. 3 äußerst sympathische Jungs aus dem Odenwald mit mächtig Potential)


Frank Turner - If ever I stray (Wie auch immer man es nennen soll… Folk Punk?!)


Broilers - Meine Sache (nachdem Die Toten Hosen sie zur Vorband auserkoren, hat vielleicht auch der letzte bemerkt, dass die Jungs & Mädels ganz in Ordnung sind. Man könnte es Ska-Punk nennen)
Mehr lesen...
Comments

Rap. Kontra K. Neues Jahr - Neue Musik.

Seit letztem Jahr irgendwann hab ich entdeckt, dass deutscher Rap gar nicht so scheiße ist wie ich immer dachte. Hörte irgendwann mal "Meine Soldaten" von Maxim und "So perfekt" von Casper im Radio. Fand so ziemlich sofort Gefallen daran. Vor allem an den Texten, die stilistischen Besonderheiten. Und entweder steh ich eben gerade nur auf diese Art von Rap, oder die Texte sind einfach grundverschieden von denen anderer Genres. Da wird viel mit Worten gespielt. Mir gefällt das. Jedenfalls.... Zu Casper und Maxim kam dann noch OK KID, der wirklich grandios mit Worten spielt. Alligatoah deckt thematisch mal ganz andere Bereiche ab und ist mehr so für den Humor unterhalb der Gürtellinie zuständig. Die Antilopengang rappt dann doch sehr gesellschaftskritisch von links aus.

Die Tage stieß ich auf Kontra K. Einer dieser kleinen optischen Gangster, die man rein vom äußeren genau dort verorten würde: Im Rap-Business. Von ihm gefallen mir bisher nur ein paar wenige Lieder. Ich mag es dann doch nicht so, wenn es zu unmelodisch und zu 'hart' wird. Wie dem auch sei. Thematisch eher bei Maxim, Casper und OK KID einzuordnen. Bisschen düster und in menschliche Abgründe blickend. Aber ich mag sowas ja.

Erstens Zweitens:
"
Wir sind schon zu weit weg um umzudrehen
Aber der Wind weht so stark auf offener See
Wir haben den Moment verfehlt, an dem es noch ging"



Hassliebe/ Bleib ruhig:

"Die Narben auf der Haut tun nicht weh
Aber dafür die ihr alle nicht seht
sie brennen wie Feuer, die Wunden im Herz"



Wo sie scheitern:

"Und auch wenn es dann schwer wird
Halt den Schmerzen noch Stand
Beiss die Zähne zusamm'
Solang dein Herz noch schlägt"

Mehr lesen...
Comments

3 Künstler. 3 Lieder. 1 Zusammenfassung.

Heute was sentimental-melancholisches. Weil ich Lust dazu habe.

Wer das Thema errät, darf es behalten. Das ist wie mit den Rechtschreibfehlern.

Philipp Poisel - Ich will nur.


OK Kid - Kaffee warm.


Maxim - Meine Soldaten


Zusammengefasst kann man sagen:
Ich will nur, das du weißt, dass ich den Kaffee für dich warm halte und meine Soldaten los schicke.

Mehr lesen...
Comments

Dritte Wahl.

Heute mal eine Punk.

Fliegen:

"Aber ich möchte fliegen
Ganz weit oben über´m Meer
Und dann sehe ich all die Scheiße
All die Scheiße
Hier unten gar nicht mehr"




Mama hol den Hammer:


Wo ist mein Preis:
"Und ich warte weiter ganz gespannt
Auf das versprochene Schlaraffenland"

Mehr lesen...
Comments

Mit Casper durch den Oktober.

"So Perfekt" von Casper ist ein Lied übers Erwachsen werden. Zumindest teilweise. Es geht darum wie man die Schule übersteht und dass es danach besser wird. Meines Erachtens sicherlich auch übertragbar auf andere Episoden im Leben. Nicht nur die pubertätsbelastete Jugendzeit. "Du lachst, du weinst, du strahlst, du scheinst. Du kratzt, du beißt, Fastenzeit vorbei."



"Im Ascheregen" … Aufgewachsen im Hinterland entwickelt sich das Motto: Wenn es hier nicht klappt wo ich bin, dann gehe ich woanders hin und versuche es dort. "Dies ist kein Abschied, denn ich war nie willkommen. Will auf und davon und nie wiederkommen"



Auf den ersten Blick wirken die Lieder deprimierend, verzweifelt. Aber eigentlich sind sie hoffnungsvoll. Er sagt, dass es auch mal weniger gut läuft im Leben, aber dass das nicht so bleiben muss. Aber es gibt sie natürlich auch. Die deprimierenden. Wenn er davon erzählt, dass ein Kumpel sich umgebracht hat. Wenn er davon singt wie scheiße alles ist, und da gar nicht wirklich raus kommt.
Mehr lesen...
Comments

Die Ärzte

IMG_0276

Endlich war es soweit. Am Freitag. Die Karten hatte ich ja schon seit letztem Jahr irgendwann. November?! Naja. Eine ganze Weile jedenfalls lagen sie hier rum.
Immer in der Angst, sie würden verloren gehen, aber als es drauf ankam waren sie noch da. Die Tickets.

Der Plan war am Mittag zu viert loszufahren, vor dem Konzert noch schön was zu essen und einen schönen Abend zu haben. Dummerweise kam einer krank aus der Arbeit und konnte nicht mit. Wir versuchten also eine halbe Stunde vor Abfahrt noch einen spontanen Begleiter zu finden. Diejenigen die uns einfielen, die wir anriefen konnten nicht mit. Die Tage darauf meldeten sich schon ein paar andere und fragten ganz erstaunt warum wir sie denn nicht gefragt hätten, sie wären auf jeden Fall mitgekommen. In diesem Sinne: es tut mir wirkliche Leid, dass wir in diesen 30 Minuten nicht an euch dachten, aber das passiert.

Also für wir zu dritt mit vier Karten nach Stuttgart, standen dann noch ein wenig im Stau und kamen kurz vor sechs an. Eine knappe Stunde später waren wir dann auch unsere überflüssige Karte zum Normalpreis los geworden. Aber immer noch hungrig. Aber es wurde auch schon langsam Zeit reinzugehen. Zum Glück gabs drinnen wenigstens belegte Brötchen und noch wichtiger: Getränke. Wir standen zuvor nämlich ganz schick in der prallen Sonne rum. Netterweise verrechnete sich die Getränke+Brötchen-Dame zu unseren Gunsten um 10Euro. Herzlichsten Dank nochmals dafür =)

Das Konzert war wie erwartet super und auch sehr laut. Ein Indikator dafür, dass ich alt werde: Zum nächsten Konzert Stöpsel ich mir Oropax in beide Ohren. Der Tinitus am nächsten Tag war nicht so schick. Und ein Indikator dafür dass auch die beste Band der Welt alt wird: Kurz vor 24:00 war Schluss. Das Set bestand aus einem bunten Misch-MAsch aus neuen und alten Songs und was soll ich sagen: Es machte einfach Spaß!

Wenn nicht sich nicht gerade hinter einem ein aggressiver Moshpit formiert, der ohne jegliche Rücksicht einfach Leute am Rand reinzerrt und auf die Menschen an der gegenüberliegenden Seite schmeißt. Gegen Moshpit/ Pogokreis an sich ist ja nichts einzuwenden, wenn nur die Leute miteinbezogen werden, die auch mitmachen wollen. Das man da ab und zu mal angerempelt wird, wenn man am Rand steht (was interessanterweise immer der Fall zu sein scheint) liegt in der Natur der Sache, ist aber auch nicht weiter schlimm.

Um nicht mit negativen Erzählungen zu enden: Der Abend war super! Und ich bin ein lustiger Astronaut.

Mehr lesen...
Comments

Musikgenre zuordnen leicht gemacht.

Heute im Angebot: Ishkur's Guide to Electronic Music. Wer auch immer Ishkur ist... er, sie, es hat sich die Mühe gemacht die verschiedenen Stilrichtungen der Elektronischen Musik in Zusammenhang mit einander zu bringen und dabei noch gleich zeitlich einzuordnen. Wer von wo kommt, eine Beschreibung in Text zu jedem Stil und Hörbeispiele zu allem. Auch wem es nicht gefällt - also die Musik - die Idee und Umsetzung find ich klasse. Sucht den Link im Text und ab dafür :DMehr lesen...
Comments

Indie als Musikrichtung.

Man mag es kennen oder nicht. Indie. Kurzform für Independent (Music Genre).

Vor einigen Jahren kamen Limp Bizkit und Linkin Park auf den Markt. Ich wollte unbedingt die "Significant Other" von Limp Bizkit haben. Wo sucht die nun ein normaler Mensch, wenn er versuchen will mit solcher Musik die Eltern zu nerven? Richtig im Musikladen. Dort ist alle unter Genres sortiert. Also geht klein-Kadda in die CD - Abteilung eines Medien-Discounters und sucht nach dem Schildchen wo Rock draufsteht. Nix zu finden. Pop?! Auch nicht dort. In den Charts is das auch nich, dafür war es noch einige Wochen zu früh und zu sehr Aussenseitermusik. Also bin ich jedes Regal durch. Bis ich bei Independent stand. Dort fand ich dann auch meine CD und marschierte glücklich zur Kasse. Ein paar Wochen später wollte ich jemandem die Musik zeigen. Nicht bei mir daheim, denn wir waren ja gerade in der Stadt. Mittlerweile lief das ein oder andere Lied ab und an schonma bei Viva zwei oder gar MTV. Jetzt hatte ich ja gelernt. Bin also gleich zu "Independent". Der Haken an der Sache: Es stand nun nicht mehr dort, sondern unter Rock. Sehr verwirrend. Und das im selben Laden °_0.

Nun einige Beispiele die etwas neuer sind, oder auch nicht. Aber nicht bekannt genug dass sich jemand die Mühe gemacht hätte, es in die richtige Abteilung zu stopfen.

Jamie T. am ehesten zu betiteln mit britischem expermientellem Hip-Hop mit Pop-Einflüssen. Oder für alle andern: Indie.


Element of Crime fabrizieren melancholische Popmusik die bis an die Grenzen von Rockmusik stößt mit deutschen Texten. Oder kurz gesagt: Indie.


Maximo Park Es Brit-pop zu nennen wäre zu einfach. Britischer Rock wäre passender. Läuft auch unter Indie.



Wie sie sehen, sehen sie nichts. Es mag Haarspalterei sein, aber wie können drei so unterschiedliche Arten Musik zu machen unter dem gleichen Genre laufen? Es kommt doch auch niemand auf die Idee einen Irischen Wolfshund Köter zu nennen, nur weil er bellt wie die kleinen siamesischen Kampfratten die den ganzen Tag nur Kläffen weil ihre Körper zu klein sind um anständige Laute zu erzeugen.
Indie ist für alles was nicht zugeordnet werden will, weil es nicht bekannt genug ist, und weil sich niemand die Mühe macht etwas in Schubladen zu stecken wenn das Zeug nich genügend Geld abwirft. Ich mein im Grunde ist es ja auch egal, nur is es ziemlich doof wenn ich als Antwort auf die Frage "Ich kenn die Band nich was machen die für Mukke, welchen Stil ham die?!" bekomme: "Indie." Indie ist alles und nichts. Kann mir gefallen oder auch nicht. Jedenfalls kann ich mir nichts darunter vorstellen als Aussenseiter die noch nen anständigen Job nebenher haben, weil ihre Kunst nichts abwirft.

BTW: Ich mag alle drei gern hören :DMehr lesen...
Comments

Art Brut

Mein persönlicher Tipp des Monats: ART BRUT!
5 Junge Menschen die dem guten Musikgeschmack äußerst zugetan sind, produzieren mit ihren Instrumenten und Gehirnen Musik die man Indie-Rock nennen kann wenn man will. Aber sogesehen denke ich Indie is alles worüber man zu faul is nachzudenken also is es Indie. Limp Bizkit und Co. liefen früher unter Indie bevor sie (in Deutschland) wirklich bekannt wurden und dann unter Nu Metal eingedingst wurden.

Britpop sagen andere oder New British Wave - worunter ich persönlich mir gar nichts vorstellen kann.

Es is irgendwie ne Mischung zwischen Adam Green und Franz Ferdinand und irgendwie doch komplett anders.

Richtig geil sind jedenfalls die Lieder My little Brother und Emily Kane. Die sollte man unbedingt in seiner Musiksammlung haben. Also geht los und besorgt euch Art Brut!

btw: danke liepes jesterkind für diesen tollen Hit-Tipp! ;)

Interessant is vielleicht noch zu wissen was Wikipedia unter anderem zu Art Brut zu sagen hat: "Art Brut ist eine Bezeichnung für autodidaktische Kunstwerke, die abseits des etablierten Kunstsystems entstanden sind: zumeist von Geisteskranken, Medien, Gefangenen, Außenseitern oder einfach gesellschaftlich Unangepassten." Ich glaube das trifft die Beschreibung des Musikstils von Art Brut immer noch am besten °_0
Comments